Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail RSS
formats

Ein Impuls zum Elternglück

Hormonelle Stimulation bei Kinderwunschbehandlungen

von | Ausgestellt am 7. November 2016, in Behandlung.
#427_Beitragsbild

Symbolbild | Foto: Shutterstock

Genau abgestimmt auf die persönliche Situation der Frau, wird der Körper am Beginn einer Kinderwunschbehandlung auf eine Schwangerschaft vorbereitet. Die Eierstöcke werden mit Hormonen stimuliert, und damit ein wichtiger erster Schritt zum langersehnten Kind gesetzt.

Mit der gezielten Gabe von Hormonen, sollen möglichst viele Eibläschen (Follikel), in denen sich die Eizellen befinden, heranwachsen. Dies wird medizinisch als Follikel-Stimulation bezeichnet (→ Details).

“Angst, etwas falsch zu machen”
Vor und während der Behandlung ist das Kinderwunschpaar oftmals mit vielen Eindrücken und Informationen konfrontiert. Manchmal kann dies verwirrend sein, oder gar Ängste hervorrufen, eventuell etwas falsch zu machen. Besonders bei der Stimulation, welche das Paar, nach der entsprechenden Aufklärung und Unterweisung im IVF-Zentrum, zu Hause selbst durchführt. Denn die Behandlung kann nur dann fortgesetzt werden, wenn die Stimulation erfolgreich war, sprich wenn Eizellen vorhanden sind, die mit den Spermien des Partners befruchtet werden können (→ gesamter Behandlungsablauf zusammengefasst in 10 Schritten). Daher muss die Hormontherapie sehr genau umgesetzt werden. Dafür gibt es selbstverständlich Hilfe.

teaser_vorbereitung_medikamente

Video | IVF Zentren Prof. Zech

Stimulationsplan als Anleitung
Mit einem Stimulationsplan, welchen der behandelnde Facharzt festlegt, weiß das Paar genau, wann und wie die Stimulation erfolgen soll.
Die Hormone werden in Form bestimmter Medikamente per Injektion gespritzt und somit in den Körper aufgenommen. Die richtige Handhabung ist dabei sehr wichtig. Dies beginnt mit der korrekten Vorbereitung der Medikamente
(→ Anleitungen per Video können dabei sehr hilfreich sein).

Die Injektion erfolgt, dem Medikament entsprechend, entweder unter die Haut, oder in einen bestimmten Muskel (→ Details).

Zusammenfassend gibt es also ein paar Dinge, auf die man bei der hormonellen Stimulation achten sollte, um dem Mutter- und Vaterglück einen entscheidenden Impuls zu geben.


→ weitere Beiträge zum Thema im Special »Hormonelle Stimulation bei Kinderwunschbehandlungen«

← Startseite

twitter-bird-white-bgs
Beitrag twittern

Home Behandlung Ein Impuls zum Elternglück

Hormonelle Stimulation bei Kinderwunschbehandlungen