Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail
formats

Von Schicksalen, Hoffnungen und Kinderwünschen

Symbolbild | Foto: Shutterstock

In meiner bislang 35-jährigen Laufbahn als Reproduktionsmediziner kann ich auf viele Erlebnisse mit Paaren, die ich betreut und behandelt habe, zurückblicken. Es gab und gibt dabei immer wieder wunderschöne und freudvolle aber auch überraschende und tragische Situationen.

Ein besonders trauriges Ereignis führte ein Paar aus der Schweiz in unser IVF-Zentrum nach Bregenz. Das Paar hatte zwei Söhne. Als sich die beiden am Muttertag mit dem Moped auf den Weg machten, um ihre Mutter zu besuchen, kamen sie bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Nach einer Weile entschied sich das Paar dafür, dass sie es nochmal versuchen wollten, ein Kind zu bekommen. Sie gaben die Hoffnung fast auf, weil sie auf natürlichem Wege nicht mehr schwanger wurden. Als das Paar dann zu uns kam, haben wir uns gemeinsam mit unserem Klinik-Psychologen beraten und dem Paar eine Behandlung angeboten. Es war eine Eizellspende an unserer Klinik in Pilsen, aufgrund des Alters der Frau (44). Und es hat geklappt. Ihr Kinderwunsch hat sich erfüllt. Das Paar war wieder glücklich. Natürlich war dieses Kind kein Ersatz für die zwei Söhne, aber sie waren wieder eine stabile Familie.

Dieses Erlebnis zeigt, dass im Rahmen unserer Tätigkeit, Schicksale, Hoffnungen und erfüllte Wünsche sehr nah beieinanderliegen können.


Links:
» In guten Händen

(Beitrag | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Viele Wege führen nach … Bregenz

(Beitrag | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Es wird schon gut gehen!

(Beitrag | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Home

(Startseite | http://www.kinderwunsch-blog.com)