Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail
formats

„Allen Paaren den Zugang zur Kinderwunschbehandlung erleichtern“

IVF Zentren Prof. Zech als Teil von NEXTCLINICS

Anfang August dieses Jahres lautete die Botschaft einer Presseaussendung – „NEXTCLINICS erweitert das Portfolio mit den IVF Zentren Prof. Zech und wird zu einem der größten Anbieter im Bereich der Reproduktionsmedizin in Europa“ – und beschreibt eine neue, international tätige Gruppe von IVF-Zentren, Labors und medizinischen Einrichtungen mit verschiedenen Fachbereichen. NEXTCLINICS zählen aktuell 14 Kliniken in 7 Ländern – weitere sollen folgen (Details siehe YouTube-Video).

Seit mehr als 30 Jahren kommen Paare aus der ganzen Welt in die IVF Zentren Prof. Zech. Diese haben sich der konsequenten Weiterentwicklung und Optimierung der Reproduktionsmedizin verschrieben, was deren Gründer und jetziger Direktor des NEXTCLINICS Medical Boards Prof. Dr. Herbert Zech, auch im Hinblick auf die neue Situation, betont:

Prof. Dr. H. Zech

Prof. Dr. H. Zech

„Um allen Paaren den Zugang zur Kinderwunschbehandlung mit unserer Erfahrung zu erleichtern, haben wir uns dazu entschlossen, Teil der NEXTCLINICS-Gruppe zu werden. Unsere Philosophie, Erfahrung und Ziele, die uns seit jeher auszeichnen, werden wir federführend weiter ausbauen und damit unseren Patienten eine Vielfalt an Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten anbieten können, die genau auf deren persönliche Situation abgestimmt sind.“

Zusammenfassend ist das gemeinsame Ziel der IVF Zentren Prof. Zech und NEXTCLINICS, die medizinische Hilfe für infertile Paare möglichst optimal zu gestalten, um deren Chancen auf eine intakte Schwangerschaft, die zur Geburt eines gesunden Kindes führt, individuell zu verbessern.


Links:
» IVF Zentren Prof. Zech

(Webseite | https://ivf.at)

» NEXTCLINICS

(Webseite | https://www.next-clinics.com)

» Home

(Startseite | http://www.kinderwunsch-blog.com)