Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail RSS
formats

Den Verlust verarbeiten

Teil 1 der Serie »Kinderwunsch nach Fehlgeburt«

[← zurück zur Beitragsübersicht der Serie »Kinderwunsch nach Fehlgeburt«]
ivf_kinderwunsch_schwangerschaft_abort

Symbolbild | Foto: Shutterstock

Wie bereits angekündigt, wollen wir in dieser Themen-Serie u.a. einen Eindruck davon vermitteln, wie wichtig psychologische Hilfe nach einer Fehlgeburt sein kann, insbesondere dann, wenn das Paar weiterhin einen Kinderwunsch hegt. Der Fokus liegt dabei zunächst auf der Verarbeitung des Verlusterlebens.

Die Fehlgeburt besteht nicht nur darin, dass die sich entwickelnde Schwangerschaft abbricht. Mit ihr wird die intensive Sehnsuchts- und Wunschenergie des Kinderwunschweges zumindest vorübergehend zunichte gemacht. Daher haftet jeder Fehlgeburt etwas Traumatisches an.

Menschlich völlig nachvollziehbar ist der Umstand, dass in der Dramatik der Situation nach Gründen oder gar nach dem “Schuldigen” gesucht wird.

Die erste Aufgabe einer psychologischen Assistenz lautet daher, dem Paar zu ermöglichen, eine entdramatisierte Sichtweise entwickeln zu können. Dazu dient einerseits die Schaffung einer Blickposition, aus der eine sachliche Aufarbeitung des Geschehenen gewonnen werden kann. Andererseits bieten Methoden aus der Traumatherapie wertvolle Unterstützung, mit dem Ziel, einen nächsten Anlauf, ggf. mittels Kinderwunschbehandlung, möglichst unbeschadet von der vorausgegangenen Fehlgeburt zu gestalten.

Dazu möchte ich im nachfolgenden Beitrag einige Erlebnisse mit betroffenen Paaren schildern, und damit auch einen Einblick in meine Tätigkeit als Klinik-Psychologe ermöglichen.


Links:
» Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt oder gar tragisch endet

(Beitrag | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Warum sich ein Embryo nicht einnistet – Mögliche Ursachen und Therapien

(Themen-Special | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Home

(Startseite | http://www.kinderwunsch-blog.com)


twitter-bird-white-bgs
Beitrag twittern

Home Psychologie Den Verlust verarbeiten

Teil 1 der Serie »Kinderwunsch nach Fehlgeburt«