Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail
formats

Spermiogramm

„Was heute zur Abklärung der Fruchtbarkeit eines Mannes alles möglich ist“

Symbolbild | Foto: Shutterstock

Die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches sind von Paar zu Paar oft sehr verschieden und erfordern eine individuelle Vorgehensweise. Deshalb rückt auch der männliche Faktor immer mehr ins Zentrum der Wissenschaft.

So weiß man heute, dass die Spermien wesentlich genauer betrachtet werden müssen, um evtl. vorhandene Funktionsstörungen zu erkennen. Diese Störungen können Auswirkungen auf die Befruchtung der Eizelle, die Embryonalentwicklung und unter Umständen auch auf die Gesundheit des Kindes haben.

Was ist ein Spermiogramm?

Ein Spermiogramm ermöglicht einen wichtigen Überblick zur Qualität der Spermien eines Mannes, indem sein Ejakulat mit speziellen Methoden und Technologien im Labor analysiert wird. Das Ergebnis veranschaulicht die individuelle Fruchtbarkeit.

Prof. Dr. Herbert Zech

Prof. Dr. Herbert Zech |
IVF Zentren Prof. Zech

„Bei einer Kinderwunschbehandlung spielt das Spermiogramm sowohl für die Therapieplanung, als auch während der Behandlung eine Rolle. Deshalb bieten wir in unseren IVF-Zentren eigens dafür entwickelte Spermiogramm-Varianten (A, B, C) an, welche dem neuesten Stand der Medizin entsprechen und vor Ort von spezialisierten Biologen erstellt werden. Ob und welches Spermiogramm in Frage kommt, und evtl. auch ein Urologe/Androloge beigezogen werden könnte, ergibt die Diagnose im Rahmen der ärztlichen Beratung des Erstgesprächs“.
(→ mehr Infos zum Erstgespräch)

Wie sehen diese Spermiogramm-Varianten nun im Detail aus?

Das Spermiogramm A (Standard/WHO) umfasst eine Analyse des Ejakulats anhand von standardisierten Untersuchungsmethoden und dazugehörigen Referenzwerten – festgelegt durch die World Health Organisation (WHO). Dieses Spermiogramm bildet die Grundlage und verschafft einen ersten Überblick über die Konzentration, Motilität, Vitalität, Struktur und Form (Morphologie) der Spermien.

Im Spermiogramm B wird das Hauptaugenmerk auf eine morphologische Detailanalyse mittels IMSI-Technologie gelegt. Diese Analyse an lebenden Spermien unter hochauflösender Vergrößerung erlaubt eine tiefgehende Befundung hinsichtlich Kopf-, Mittelstück- und Schwanzdefekten. Bei diesem Verfahren wird die IMSI-Technologie (Intrazytoplasmisch Morphologisch Selektierte Spermieninjektion) eingesetzt. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Morphologie-Bestimmung nach WHO liegt hierbei auch in der Möglichkeit, die Spermien dreidimensional in Echtzeit, also „live“ zu analysieren.

mikroskop1

Beim Einzeltest zur Spermien-Morphologie in Spermiogramm B kommt der DIC (Differential Interference Contrast nach Nomarski) zum Einsatz. Bei 6000-facher (!) Vergrößerung werden Vakuolen (Defekte) sichtbar. Die diagnostische Kategorisierung erfolgt nach Vanderzwalmen 2008 criteria in Spermatozoen-Klassen. (Bilder © scientific laboratories IVF Zentren Prof. Zech – Bregenz)

Das Spermiogramm C mit molekularer Spermien-Diagnostik beinhaltet, zusätzlich zu den WHO-Standards und einer genauen morphologischen Untersuchung, die Messung des oxidativen Stresses, eine detaillierte Vitalitätsprüfung, ein Test der DNA Fragmentierung, sowie eine Analyse der Spermienreife hinsichtlich des Chromatinstatus. Dieses Spermiogramm trägt zu einem besseren Verständnis der männlichen Infertilität bei und dient als Leitfaden, um nach Möglichkeit die optimale Behandlungsmethode bestimmen zu können.

Zusammenfassend sind Eizelle und Spermium gleichermaßen bedeutsam für die Entwicklung des Embryos. Deshalb wird bei einer Kinderwunschbehandlung besonderes Augenmerk auf deren Qualität gelegt. Betrachtet man den Spermienfaktor, wie beschrieben, etwas genauer, dann wird klar, dass die Beurteilung und Auswahl der möglichst besten Spermien zur Befruchtung der Eizelle wichtige Schritte zum langersehnten Kind sind.


Links:
» Was Männer über Fruchtbarkeit und IVF wissen sollten

(Themen-Special | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Unerfüllter Kinderwunsch – Mögliche Ursachen bei Männern

(Seite | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Home

(Startseite | http://www.kinderwunsch-blog.com)