Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail RSS
formats

“Hochleistungsschwimmer” im Winter

von | Ausgestellt am 16. März 2013, in Wissenschaft.

Die Spermien-Qualität von Männern ist in der Regel im Winter am Höchsten. Das Gegenteil ist im Sommer der Fall, wo sich unter anderem deren schnelle Beweglichkeit verringert. Das sind Erkenntnisse einer aktuellen Studie, welche in einem israelischen IVF-Zentrum durchgeführt wurde.

Spermienmotilität und IVF besser im Winter.

Rund um Dr. Eliahu Levitas untersuchte eine Gruppe von Fertilitäts-Experten, am Soroka University
Medical Center in Beer-Sheva
, die Spermien- und Geburten Muster im Verhältnis zu den Jahreszeiten. Die Analyse wurde im Zeitraum von Januar 2006 bis Juli 2009 im Rahmen einer Erhebung der Fruchtbarkeit unter tausenden von Paaren angesetzt. Die Ärzte nahmen von überwiegend 30-jährigen Männern über 6400 Spermien-Proben, die in sogenannte Normozoospermien und Oligozoospermien unterteilt wurden. Diese zwei Begriffe sind Kriterien zur Beurteilung des Spermiogramms und wurden von der Weltgesundheitsorganisation WHO festgelegt. Bei Normozoospermien spricht man vom sogenannten „normalen“ Ejakulatparameter. Oligozoospermien hingegen entsprechen dem Wert von weniger als 20 Millionen Spermatozoen pro Milliliter.

Bei beiden Gruppen konnte in Punkto Spermien-Konzentration und deren schnelle Beweglichkeit speziell im Sommer eine signifikante Abnahme festgestellt werden. Außerdem fanden die Wissenschaftler heraus, dass bei den Oligozoospermien, also den Proben mit einer geringeren Anzahl, die Fruchtbarkeit im Frühling und im Herbst am Höchsten ist. Bei den Normozoospermien im Winter. Dies könnte laut Studie eine mögliche Erklärung für die hohe Anzahl an Geburten im Herbst sein.
Die Analyse hat gezeigt, dass die unterschiedlichen Spermien-Muster offenbar einen Jahresrhythmus aufweisen. In Bezug auf die Kinderwunsch-Behandlung bedeuten die Ergebnisse, dass die Erfolgsquote, beispielsweise in Fällen bei denen Männer eine geringere Spermien Anzahl haben, potentiell höher ist, wenn die Behandlungen im Fühling oder im Herbst stattfinden.
Für die Forscher steht jedenfalls fest, dass noch weitere Studien notwendig sein werden um die saisonalen Auswirkungen auf die Spermien-Qualität zu untersuchen und damit mögliche Erklärungen für die Unterschiede in Häufigkeit und Zeitpunkt von Geburten zu finden.

info_icon
  • Studie von Januar 2006 bis Juli 2009: über 6400 Sperma-Proben wurden untersucht
  • Unterteilung in Normozoospermien und Oligozoospermien
  • Spermien-Konzentration und schnelle Beweglichkeit im Sommer geringer, im Winter am Höchsten
  • Spermien-Muster weisen einen Jahresrhythmus auf; Grad der Fruchtbarkeit ist unterschiedlich

Links:
» Was Männer über Fruchtbarkeit und IVF wissen sollten

(Themen-Special | http://www.kinderwunsch-blog.com)

» Home

(Startseite | http://www.kinderwunsch-blog.com)


Home Wissenschaft “Hochleistungsschwimmer” im Winter