Facebook Twitter Flickr YouTube E-mail
formats

Von Spermien, Chromosomen und Einnistungsproblemen

Symbolbild | Foto: Shutterstock Können chromosomale Fehlverteilungen am Spermium die Entwicklung des Embryos negativ beeinflussen, und in Folge zu wiederholten Einnistungsfehlschlägen führen? Dieser und weiteren Fragen zum sogenannten „male factor“, also der Grund männlicher Infertilität und dessen Auswirkungen in der Kinderwunschbehandlung, ging das Team der IVF Zentren Prof. Zech in folgender Fallanalyse nach. Dabei wurden

(More)…

formats

„Down…Set…Go!“

Symbolbild | Foto: Shutterstock Der entscheidende Impuls zum langersehnten Babyglück wird mit der hormonellen Stimulation der Frau gesetzt. Schonend und behutsam wird der Körper auf eine Schwangerschaft vorbereitet. Mit der Stimulation sollen möglichst viele Follikel (Eibläschen), in denen sich die reifen Eizellen befinden, heranwachsen. Das bedarf einer gezielten und genau getimten Vorgehensweise. Vergleichbar mit einer

(More)…

formats

Qualität statt Quantität

Qualität statt Quantität

Wer träumt nicht von einem Super-Orgasmus?! Von diesem berichteten etliche Patienten nach einer Akupunkturbehandlung, die zur Anwendung kam, bevor vor rund 20 Jahren die ICSI Einzug in die Reproduktionsmedizin hielt …

formats

Mikronährstoffe – Die kleinen Helfer mit großer Wirkung

Symbolbild Jeder Mensch ist anders. Der eine hat seine Schwachstellen hier, der andere dort. Daher wird in den IVF Zentren Prof. Zech grundsätzlich individuell betreut, um die Erfolgsaussichten zu steigern. Da die Grundbedürfnisse jedes Menschen unterschiedlich sind, fängt die Therapie schon vor dem Beginn der IVF-Behandlung an. Die Gesundheitsvorsorge wird uns über den Hausarzt immer

(More)…

formats

„Hochleistungsschwimmer“ im Winter

„Hochleistungsschwimmer“ im Winter
Die Spermien-Qualität von Männern ist in der Regel im Winter am Höchsten. Das Gegenteil ist im Sommer der Fall, wo sich unter anderem deren schnelle Beweglichkeit verringert. Das sind Erkenntnisse einer aktuellen Studie, welche in einem israelischen IVF-Zentrum durchgeführt wurde.

formats

Stress pur: Samenabgabe auf Knopfdruck

| Ausgestellt am 9. März 2013, in Behandlung.

Stress pur: Samenabgabe auf Knopfdruck

Denkt man an künstliche Befruchtung, sehen wir zumeist die Frau im Vordergrund stehen: Sie ist es, die die hormonelle Stimulation mittels Spritzen, die Eizellentnahme und später den Embryotransfer auf sich nimmt. Aber auch der Part des Mannes ist nicht zu unterschätzen, steht er doch unter enormem Druck – er soll schließlich mehr oder weniger „auf Knopfdruck“ seinen Beitrag dazu „abliefern“: sein Sperma.

formats

Stresstest für Spermien

Stresstest für Spermien

Eizelle und Spermium sind gleichermaßen verantwortlich für eine erfolgreiche Entwicklung des Embryos. Befinden sich im Spermienkopf sogenannte Kernvakuolen, ist die natürliche männliche Fruchtbarkeit reduziert. Stellt sich die Frage, wodurch Vakuolen überhaupt entstehen. Fördern vielleicht sogar wir Biologen nichtsahnend deren Entstehung im Labor?

Was sind Kernvakuolen?
Der Literatur ist zu entnehmen, dass es sich bei lochähnlichen Strukturen, Kratern, Hohlräumen oder wie auch immer man dieses Phänomen im Spermienkopf bezeichnen mag, vermutlich um sogenannte Kernvakuolen handelt. Das sind mit unbekanntem Inhalt gefüllte Bläschen im Zellplasma des Spermienkopfes.
Bereits in den frühen 1990er Jahren brachte man mittels elektronenmikroskopischer Analysen die Präsenz von Vakuolen mit einer Reduktion der natürlichen männlichen Fruchtbarkeit in Verbindung.

Home Posts tagged "Spermienqualität" (Seite 2)