Facebook Twitter Gplus Flickr YouTube E-mail RSS
formats

Den Verlust verarbeiten

Teil 1 der Serie »Kinderwunsch nach Fehlgeburt«

[← zurück zur Beitragsübersicht der Serie »Kinderwunsch nach Fehlgeburt«] Symbolbild | Foto: Shutterstock Wie bereits angekündigt, wollen wir in dieser Themen-Serie u.a. einen Eindruck davon vermitteln, wie wichtig psychologische Hilfe nach einer Fehlgeburt sein kann, insbesondere dann, wenn das Paar weiterhin einen Kinderwunsch hegt. Der Fokus liegt dabei zunächst auf der Verarbeitung des Verlusterlebens.

formats

Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Symbolbild | Foto: Shutterstock Zu den schlimmsten Ereignissen auf dem Weg zum ersehnten Kind gehört zweifellos eine Fehlgeburt. Etwas hergeben müssen und verlieren, wofür man sich mit aller Kraft und Zuversicht bemüht hat, ist eine persönliche Katastrophe. Sie zu bewältigen und zu überwinden erscheint zunächst fast aussichtslos, vor allem ohne den Beistand einer unbeteiligten Person.

(More)…

formats

“15 Dinge, die Kinderwunschpaare nicht mehr hören können”

Symbolbild | Foto: Shutterstock Paare, deren Kinderwunsch trotz aller Bemühungen bislang unerfüllt blieb, sehen sich oft mit verschiedenen Fragen und Äußerungen von der Familie, von Freunden oder auch von Arbeitskollegen konfrontiert. 15 Dinge, die Kinderwunschpaare nicht mehr hören können, sind aktuell auf eltern.de aufgelistet (s. Links). Diese und weitere Situationen stellen Betroffene auf eine harte

(More)…

formats

“Eine Chance geben, dass ein Kind
entstehen kann”

Psychologische Begleitung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch – Teil 2

Klinik-Psychologe Mag. Karl-Heinz Brandt im Kinderwunsch BLOG-Interview: (den ersten Teil des Interviews finden Sie hier) Mag. Karl-Heinz Brandt (l) | Rene Winsauer (r) Herr Mag. Brandt, die IVF Zentren Prof. Zech bieten ihren Patientenpaaren die Möglichkeit, auf Wunsch eine psychologische Betreuung in Anspruch zu nehmen. Wir haben bereits über die verschiedenen Situationen gesprochen, in welchen

(More)…

formats

“Alle anderen werden schwanger,
nur ich nicht”

Psychologische Begleitung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch – Teil 1

Klinik-Psychologe Mag. Karl-Heinz Brandt im Kinderwunsch BLOG-Interview: Mag. Karl-Heinz Brandt (l) | Rene Winsauer (r) Herr Mag. Brandt, die IVF Zentren Prof. Zech bieten ihren Patientenpaaren die Möglichkeit, auf Wunsch eine psychologische Betreuung in Anspruch zu nehmen. Wie sieht diese im Detail aus? Mag. Brandt: Die Betreuung richtet sich nach den Themen, welche die Paare

(More)…

formats

Was Kinderwunsch-Paare von Gärtnern lernen können

Symbolbild Die Leitlinie unseres Handelns und Denkens im Zeitalter der Machbarkeit lautet: Ziele setzen, hart arbeiten, konzentriertes Bemühen, um unsere Lebenspläne zu verwirklichen. Und die Erfahrung lehrt uns, dass wir damit in vielen Bereichen des Lebens weit kommen können. Ob sich diese Leitlinie auch für den Kinderwunsch und seine Behandlung anwenden lässt? Oder es aber

(More)…

formats

Stress durch unerfüllten Kinderwunsch bewältigen

Stress durch unerfüllten Kinderwunsch bewältigen
Geduld mit sich selbst haben
Kaum jemand ahnt vorab, dass es mit dem Schwanger werden lange dauern wird. Zunächst wird es nach dem Absetzen des Verhütungsmittels auf „gut Glück“ versucht, später wird dann ein interaktiver Eisprungkalender zur Bestimmung der fruchtbaren Tage zur Hilfe genommen. Der nächste Schritt ist dann oft ein Ovulationstest und inzwischen sind auch schon einige Monate ins Land gezogen. Schließlich wird der Frauenarzt um Rat gefragt und der empfiehlt meist Geduld und bestimmt ein paar Hormonwerte – ist hier alles im Normbereich, wird meist noch einmal gewartet, bevor es zu einer umfassenderen Untersuchung der Ursachen kommt. Vielleicht ist dann seit dem Beschluss, eine Familie zu gründen, bereits ein Jahr und mehr vergangen und alle Geduld ist nun aufgebraucht. Ratschläge wie „sei entspannt, lenk dich ab, denk an was anderes“ sind zwar gut gemeint, aber die Umsetzung stellt ein Problem dar.

formats

IVF – ein gesellschaftliches Tabu?

IVF – ein gesellschaftliches Tabu?

„Kinderlosigkeit? Das betrifft doch andere – aber nicht uns!“ Ungewollt kinderlos zu sein ist ein äußerst sensibles, sehr intimes Thema. Oft sind Paare völlig unerwartet damit konfrontiert. Entschließen sie sich in der Folge für eine Kinderwunschbehandlung, erlegen sie sich meist selbst automatisch einen unglaublichen (Erfolgs-)Druck auf. Hinzu gesellen sich in vielen Fällen auch noch Unverständnis, Ablehnung oder sogar Spott des Umfeldes.

formats

Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch

Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch: Ressource oder Risikofaktor?
Partnerschaft und körperliche/psychische Gesundheit
Die Partnerschaftsqualität nimmt ganz allgemein bei der körperlichen und psychischen Gesundheit eine zentrale Rolle ein: Einerseits ist eine hohe Paarbeziehungsqualität eine der wichtigsten Ressourcen bei der Prävention von körperlichen und psychischen Langzeitschäden (u.a. Immunerkrankungen, kardiologische Erkrankungen, psychische Störungen). Und andererseits kann eine schlechte Partnerschaftsqualität körperliche und psychische Erkrankungen auslösen, aufrechterhalten und verstärken.

Home Archive for category "Psychologie"